Title

Ein japanisches Bild des Holocausts in der Übersetzung vom Tagebuch der Anne Frank (A Japanese View of the Holocaust in Translations of the Diary of Anne Frank)

Document Type

Presentation

Presentation Date

8-2015

Conference Name

Conference of the International Association of Germanists

Conference Location

Shanghai, China

Abstract

Die Beschädigung von etwa 300 Exemplaren des Tagebuchs des deutsch-jüdischen Mädchens Anne Frank in Japan scheint die wissenschaftliche Ansicht, in Japan gäbe es kaum Antisemitismus, in Frage zu stellen. Insgesamt soll es 2014 ähnliche Vorfälle in 38 Bibliotheken allein in Tokio gegeben haben. Ein Zeichen für die Rückkehr des Rechtsradikalismus in Japan? Da viele Japaner sich ein Bild vom Holocaust anhand dieses einen Buches machen, stellt sich auch die Frage: Was für ein Bild von der Schriftstellerin und vom Holocaust vermittelt die japanische Übersetzung? Studien zeigen, wie Übersetzungen ein Original verzerren können. Inwieweit ist das japanischsprachige Bild von Anne Frank eine Verzerrung? Dieser Vortrag vergleicht Das Tagebuch in seiner ersten japanischen Übersetzung (1952) mit der ihr zugrunde liegenden englischen Übersetzung (1952): Inwieweit wurden Anne Frank und ihre Geschichte japanisiert? Was hat man weggelassen, was hinzugefügt? Die Geschichte des japanischen Antisemitismus und Berichte von jüdischjapanischen Beziehungen während des Zweiten Weltkriegs bilden den Hintergrund.

Disciplines

German Language and Literature | International and Area Studies

This document is currently not available here.

Share

COinS